Rettungsdienst Ammerland

Wie verhalte ich mich am Notfallort?

Das Wichtigste im Notfall: 112 wählen – immer kostenlos, auch vom Handy. Im Ammerland dauert es in der Regel zwischen 8-12 Minuten bis ein Rettungswagen am Notfallort eintrifft. Die gesetzliche Vorgabe ist etwas komplizierter, hier heißt es: In der Notfallrettung muss in 95 % aller Fälle eines Jahres ein Rettungsmittel innerhalb von 15 Minuten am Einsatzort eintreffen.

In den 8-12 Minuten kann der Anrufer sehr viel für den Notfallpatienten leisten. Keine Angst – Erste Hilfe ist einfach, auch wenn der Kurs vielleicht schon lange Zeit her ist. Neben dem Notruf besteht die Möglichkeit, dass der Anrufer von der Leitstelle entsprechende Hinweise zur Ersten-Hilfe erhält. Neben einer stabilen Seitenlage wird auch die Herz-Druck-Massage angeleitet und weitere Hilfestellungen gegeben.

Darüber hinaus wäre die Einsatzstelle abzusichern, z. B. durch die Aufstellung eines Warndreiecks. Innerorts mit einem Abstand von 50 Metern, auf Bundesstraßen von 100 Metern und auf Autobahnen von 200 Metern. Die Leitpfosten können Ihnen als Orientierungshilfe dienen. Der Abstand zwischen zwei Leitpfosten beträgt 50 Meter.

Ziehen Sie bei Einsätzen im Straßenverkehr die vorgeschriebene Warnweste an, schalten Sie die Warnblinkanlage Ihres Fahrzeuges ein und lassen Sie bei Dunkelheit zusätzlich das Standlicht am Fahrzeug eingeschaltet.

Wenn Sie Ihre Kenntnisse der Ersten-Hilfe auffrischen wollen, wenden Sie sich im Landkreis Ammerland an folgende Hilfsorganisationen, die entsprechende Kurse anbieten:

In manchen Fällen übernimmt der Arbeitgeber bzw. die zuständige Berufsgenossenschaft entsprechende Kosten der Ersten-Hilfe-Ausbildung.