Rettungsdienst Ammerland

Herzlich Willkommen …

… bei der Rettungsdienst Ammerland GmbH

Die Rettungsdienst Ammerland GmbH wurde mit Wirkung des 01.01.2010 gegründet. Sie ging aus einem Zusammenschluss des Landkreises Ammerland, dem DRK Kreisverband Ammerland e.V. und der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. hervor, der Anfang der 1970er Jahre gegründet wurde, um den Rettungsdienst im Landkreis Ammerland zu organisieren. Im Jahre 2010 ist weiterhin die DLRG Ortsgruppe Bad Zwischenahn dem Rettungsdienst Ammerland beigetreten. Möchten Sie mehr über uns Wissen? Dann schauen Sie sich einfach auf unserer Homepage um.

348

Rettungsdienst Ammerland GmbH
An der Hössen 16
26655 Westerstede

(Geschäftsstelle) Telefon: 0 44 88 – 52 22 0-0
Telefax: 0 44 88 – 52 22 019

Zur Anforderung von Krankentransporten wählen Sie bitte 0441 – 19 222!

IM NOTFALL – 112!

Aktuelles

Aktuelles
Montag, 26. September 2016

Fachinfo: Empfehlungen Jahrgang 2016 der AG-NUN

von Michael Peter

Der Landesausschuss Rettungsdienst hat über das Ministerialblatt neue Empfehlungen der niedersächsischen Algorithmen der AG NUN veröffentlicht.  Bei der AG-NUN handelt es sich um einen Zusammenarbeit des Landesverbandes der ÄLRD Niedersachsen/Bremen und den Rettungsdienstschulen in Niedersachsen. Abrufbar sind die Algorithmen unter folgendem Link. Die AG NUN schreibt einleitend: „Die nachfolgenden Algorithmen stellen die einheitliche niedersächsische Schulungsgrundlage… weiterlesen

Aktuelles
Montag, 26. September 2016

Fachinfo: Materialien für die dreijährige Ausbildung zur Notfallsanitäterin und zum Notfallsanitäter

von Michael Peter
logo

Das Niedersächsisches Kultusministerium hat Materialien für die dreijährige Ausbildung zur Notfallsanitäterin und zum Notfallsanitäter (Stand: September 2016) auf ihrer Internetseite veröffentlicht.  Das Ministerium teilt in seinem Vorwort zu den Materialien mit: „Mit den nun erarbeiteten Materialien für die Ausbildung zur Notfallsanitäterin und zum Notfallsanitäter, die an die von der AG-NUN entwickelten Lernfelder anknüpfen und sich… weiterlesen

Aktuelles
Dienstag, 06. September 2016

Fachinfo: Gesetzentwurf zur Änderung des Niedersächsischen Rettungsdienstgesetzes und der Allgemeinen Gebührenordnung

von Michael Peter
Notarzt

Am 25.08.2016 hat die Landesregierung einen Gesetzentwurf zur Änderung des Niedersächsischen Rettungsdienstgesetzes und der Allgemeinen Gebührenordnung zur Beschlussfassung in den Landtag eingebracht. Änderungen sollen in den § 6a (Zentrale Koordinierungsstelle), § 9 (Rettungsmittel), § 10 (Personal),  § 11 Aufzeichnungen, § 20 (Genehmigungsbehörde), § 21 (Anwendung des Personenbeförderungsgesetzes) und § 31 (Bußgeldvorschriften) vorgenommen werden. Die im… weiterlesen

Weitere aktuelle Berichte finden Sie hier