Rettungsdienst Ammerland

Sonderfahrzeuge

Sonderfahrzeuge gibt es im Rettungsdienst auch. Neben Gerätewagen, wie nachfolgend dargestellt, gibt beispielweise es auch Intensivtransportwagen (ITW).

Diese Speizialfahrzeuge werden allerdings nicht in jedem Landkreis vorgehalten, sondern im Auftrag mehrere Kommunen zusammen betrieben. Das Ammerland greift auf die ITW Niedersachsen zurück. Der ITW Niedersachsen betreibt Standorte in Oldenburg und Hannover. Bei der Notwendigkeit eines Transportes von Intensivpatienten aus dem Klinikzentrum Westerstede erfolgt nach entsprechender Abstimmung mit dem aufnehmenden Krankenhaus die Organisation eines Intensivtransportwagens.Sonderfahrzeug

Wir müssen regelmäßig unsere Rettungswachen mit neuem Material beliefern. Hierfür halten wir einen VW Caddy vor, der im Großschadensfall als Materialwagen genutzt werden kann. Für diese Aufgabe verfügt das Fahrzeug über eine verdeckte Sondersignalanlage, die bei Bedarf in Betrieb genommen wird.

Dieses Fahrzeug verfügt über einen sehr großen Laderaum und eine entsprechende Zuladung, so dass alle Materialien sicher transportiert werden können.

Die Luftrettung mit ihren Rettungs- und Intensivhubschraubern haben zur Unterstützung des bodengebundenen Rettungsdienst ihre Daseinsberechtigung. Der schonende und dabei schnelle Transport von Schwerverletzten oder Erkrankten stellt eine wichtige Aufgabe dar. Auch bei Großschadensereignissen sind Hubschrauber zum schnellen Transport eines Notarztes und eines Notfallsanitäters von großer Bedeutung.

Die Luftrettung liegt in den Händen des Landes Niedersachsen, die die Standorte für die Luftrettungsmittel festgelegt hat. Im Bereich des Ammerlandes greifen wir im Einsatzfall primär auf den Rettungshubschrauber Christoph 26 zurück, der an Nordwest-Krankenhaus in Sande stationiert ist. Dieser Hubschrauber versorgt allerdings den gesamten Nordwesten Niedersachsens einschließlich der ostfriesischen Inseln. Aus diesem Grund kommen auch andere Hubschrauber zum Einsatz, z.B. Christoph 6 oder Christoph Weser aus Bremen. Rund 20mal im Jahr landet ein Rettungshubschrauber an einer Einsatzstelle im Ammerland.