Rettungsdienst Ammerland GmbH

Krankentransportwagen (KTW)

NotfallkrankenwagenKrankentransportwagen kommen zum Einsatz, wenn die Patienten nicht akut verletzt oder erkrankt sind. Zum Beispiel, wenn Patienten nicht gefähig sind oder einer besonderen Betreuung während des Transportes bedürfen, finden die Einsätze im Krankentransportwagen statt. Derzeit verfügt die Rettungsdienst Ammerland GmbH über vier Krankentransportwagen auf Basis des Mercedes Benz Sprinter 316 D.

Unsere Krankentransportwagen sind nach Maßgabe einer Norm (DIN EN 1789) als sogenannte Notfallkrankenwagen (Typ B) konzipiert. Neben Gerätschaften und Material für den Patiententransfer (Trage und Tragestuhl) verfügen diese Fahrzeuge auch über Material zur Diagnostik, Therapie und Überwachung.

Auch im Krankentransport kann es vorkommen, dass es Patienten plötzlich schlechter geht, als zunächst angenommen. Auf diese Situationen sind wir  vorbereitet und können mit unserem Material intervenieren. Neben der umfangreichen medizinischen Ausstattung ist es notwendig auch an die Sicherheit und den Komfort zu denken. Diese Fahrzeuge müssen regelmäßig weite Strecken überbrücken. Bei hochsommerlichen Temperaturen ist es deshalb nach der Norm erforderlich auch eine Klimaanlage vorzuhalten.

Schwierig ist es, umfangreiches Gepäck mitzunehmen. Ein einzelner Koffer oder auch ein Rollstuhl sind im Regelfall möglich. Die Entscheidung trifft der Fahrzeugführer des Fahrzeuges. Dieser ist nach den Gesetzen und Unfallverhütungsvorschriften verpflichtet, alle zusätzlichen Gerätschaften oder Gepäck sicher zu verstauen, damit niemandem während der Fahrt etwas geschehen kann. Im Zweifel besprechen wir mit Ihnen gern, welche anderen Lösungen es noch geben kann.